picturex.net

Jan Schenck Fotografie

Revolte Springen

“Wir machen Theater und Musik, Texte und Choreographien, wir rocken die Straße, die Bühne, den Park und das besetzte Haus. Wenn wir mit unserem KLEINKUNSTPUNK in die Fußgängerzonen gehen, staunen wir manchmal über Reaktionen von sogenannten normalen Leuten, die ganz offensichtlich den Irokesenschnitt im Hirn und im Bauch tragen und nicht auf dem Kopf. Das sind wenige, aber es tut uns gut. Wenn du uns bei einem Auftritt zusiehst, wirst du in der Regel von ziemlich viel paua, Energie und Spielfreude angeballert. Ausnahmen bestätigen wie immer auch diese Regel. Zum Teil machen wir so Zeug schon seit über 20 Jahren, zum Teil erst seit Sommer 2004. Unsere Altersspanne ist ähnlich groß. Wir sind sowas wie ein Kollektiv. Wir besprechen möglichst immer alles zusammen und suchen nach Wegen, die alle mitgehen können. Wir sind zur Zeit um die 15 Leute verteilt über 6 Städte. Alle kommen aus unterschiedlichen Ecken einer außerparlamentarischen Linken. Wie es weitergeht, hängt maßgeblich davon ab, wieviel Zeit und Kraft die einzelnen Revolties weiterhin in das Projekt stecken können und wollen. Unser letztes Treffen im März 2005 hat uns hinsichtlich unseres neuen “Dorfmusicals” einige Schritte weitergebracht. Irgendwann 2006 wollen wir damit auf Tour gehen. Daß unser Stück “FREIHEIT SATT”, welches wir 2003 über 20x spielten, so gut ankam, hat viel dazu beigetragen, daß wir mit gestärktem Selbstbewußtsein weiter proben, auftreten, improvisieren und musizieren: unkommerziell, mit Träumen und Ansprüchen beladen, aber auch mit Spaß und Subversivität im Gepäck…und dem Wunsch, daß es immer besser wird!”

revolte-springen.de


 

More stories about , , , , , , , , ,

Revolte Springen